Fotovortrag «Expedition ins Tierreich» mit Raphael Studer

Text: Therese Studinger. Fotos und Bildkomposition: Raphael Studer

Im September konnte in der Gemeindebibliothek Dulliken endlich wieder ein kultureller Anlass durchgeführt werden. Auf dem Programm stand ein besonderer Leckerbissen, nämlich eine Fotoschau mit dem bekannten Tierfotografen Raphael Studer aus Olten.

Raphael Studer ist Informatiker und arbeitet immer noch 100% auf seinem Beruf, das Fotografieren von wilden Tieren ist aber seine grosse Leidenschaft. So reiste er schon an die entlegensten Orte der Erde und schoss spektakuläre Bilder von Wildtieren. Speziell hat es ihm die Unterwasserfotografie in den Ozeanen angetan. So war ein grosser Teil seines Bildervortrages den Haien, Walen und Delfinen gewidmet; die Haie liebt er besonders, und er beschreibt das Tauchen zu den Haien als ungefährlich. Daneben zeigte er aber auch Bilder von einheimischen Wildtieren, wie z.B. Waldohreule, Reh, Hirsch und Luchs und fremden Wildtieren, wie z. B. Elch, Elefant oder Walross. Unvorstellbar wie viele Stunden und Tage er für das Fotografieren eines sehr scheuen Wildtieres in einem Versteck lauern und warten muss.

Raphael Studer zeigt nicht nur wunderschöne Bilder, er glänzt auch mit einem enormen Wissen über jedes fotografierte Tier. Es ist ihm ein Anliegen, den Tieren mithilfe der Aufnahmen eine Stimme zu geben; dabei konzentriert er sich hauptsächlich auf bedrohte Tierarten, er würde aber beim Fotografieren nie das Risiko eingehen, ein Tier zu gefährden. So kann er Aufklärungsarbeit leisten, den Artenschutz fördern und den Betrachter der Bilder dazu anregen, den eigenen Umgang mit der Natur zu hinterfragen. Seit einigen Jahren ist Raphael Studer auch als proWIN pro nature Expeditionsfotograf unterwegs.

Das zahlreiche Publikum genoss den interessanten Bildervortrag mit Raphael Studer sehr. Quelle: Eusi Gmein - Eusi Schuel Nr. 4 / November 2021